Ein Walliser Marmor weltberühmt


Zwischen Martigny und Sitten entdeckt der Waadtländer Jean-David Abetel 1833 Marmor.

Aus dem kleinen Steinbruch oberhalb Saillon wird ein grosser Betrieb mit 30, 40 Arbeitern, einer schwindelerregend steilen Transportbahn, Kavernen gross wie Kirchen und Werkstätten mit effizienten Marmorsägen.

In den Jahren um 1900 wird Marmor aus Saillon weltweit exportiert. Er ist in Bauwerken in Paris, Washington und Aachen zu finden, aber auch in Vevey, Naters und Leuk-Stadt.

Die LA CAVERNA / Festung Naters zeigt dieses vergessene Kapitel der Walliser Industriegeschichte in einer Ausstellung: Originalgegenstände, Marmorstücke, alte Fotografien und neue Filmaufnahmen erklären, was wo und wann passierte.

Zur Ausstellung erscheint eine zweisprachige Broschüre mit bisher unpublizierten Fotografien und Fakten, die Sie zu einer Reise auf den Spuren dieses Walliser Marmors einladen.


VERNISSAGE

2. Juni, 19 Uhr, im Saal «KulturFels» in der LA CAVERNA / Festung Naters

Die Ausstellung ist bis Ende August jeden Samstagnachmittag, 14 bis 18 Uhr, zu sehen

Für Gruppen auf Anfrage immer geöffnet, Reservation bei
info@brig-simplon.ch
027 921 60 34

Mehr Infos


(C) 2011 - Alle Rechte vorbehalten

Diese Seite drucken